Specials

Mittwoch, 26. Juli um 20.30 Uhr:

KURZ.FILM.TOUR. 2017 – Teil 2: ON THE ROAD

Die Kinotournee Deutscher Kurzfilmpreis ist 2017 mit neuem Namen unterwegs: die KURZ.FILM.TOUR. präsentiert die Kurzfilme, die 2016 mit dem Deutschen Kurzfilmpreis ausgezeichnet wurden. 

 

UND ICH SO: ÄH

von Steffen Heidenreich, Deutschland 2015, Spielfilm, 30 Minuten

Klaus Grill ist Taxifahrer und kämpft täglich mit den Absurditäten unserer Welt. Es geht um die Frage des Anstandes, Kleingeld und die Machtkämpfe im trivialen Irrsinn des Alltags. Aber dann wird er plötzlich selbst zu seiner letzten Tour eingeladen.

Kurzfilmpreis in Gold für Spielfilme von 7 bis 30 Minuten

 

MAYDAY RELAY

von Florian Tscharf, Deutschland, 2016, Spielfilm, 14 Minuten

Als der deutsche Segler Max mit seiner Tochter bei einer Nachtfahrt auf dem Mittelmeer ein „Mayday“ empfängt, wird schnell gehandelt: Er ändert den Kurs der kleinen Yacht und involviert andere Schiffe in die Rettungsaktion. Doch dann kommt heraus, dass auf dem havarierten Boot mehr als hundert Menschen auf ihre Rettung hoffen.

Nominierung für Spielfilme von mehr als 7 bis 30 Minuten

 

AGNOSIS

von Anita Müller, Deutschland, 2015, AnimaDok, 31 Minuten

Am orthodoxen Weihnachtstag 2012, dem 7. Januar, fährt ein Odessaer Student in die dortigen Katakomben, um in diesem verzweigten System ehemaliger Bergbauschächte zu meditieren. Er kennt seinen Weg und möchte auch diesmal allein im Schacht übernachten. Seitdem ist er spurlos verschwunden.

Sonderpreis für Filme mit einer Laufzeit von 30 bis 78 Minuten

 

SIMPLY THE WORST

von Johannes Kürschner & Franz Müller, Deutschland, 2016, Spielfilm, 20 Minuten

Günther und Hindrich packt das Fernweh. Den sächsischen Skilauf-Koryphäen ist der heimische Rodelberg nicht mehr genug. Ihr Ziel: die kaum bezwingbare „Lomnitzer Scharte“. Doch um die mythischen Gipfel der Hohen Tatra zu erreichen, müssen die zwei versifften Zweitaktfreunde Prüfungen epischen Ausmaßes bestehen, gegen die selbst Frodo Beutlin und Samweis Gamdschie wie zwei ahnungslose ABC-Schützen wirken. Viehisch!

Nominierung für Spielfilme von mehr als 7 bis 30 Minuten

Gesamtlänge: 95 Minuten

 

 

 

Eintrittskarten:
10,00 - normal
7,00 - ermäßigt
FILMPROGRAMM-INFORMATIONEN, KINOKARTEN & TISCHRESERVIERUNGEN:
Hotline: 069 / 707 69 100

reservierung@orfeos.de
Orfeos Erben
Hamburger Allee 45
60486 Frankfurt

Fax: 069 / 970 84 793

Mo - Fr:
11.30 - 15.00
18.00 - 23.00

Sa: 18.00 - 23.00
So: Kein Restaurantbetrieb - Kino geöffnet