HERE TO BE HEARD: The Story of the Slits

Mittwoch, 21-11     |     
21:15
Präsentiert von „I CAN SEE MUSIC!“
von William E. Badgley, 86 Minuten, O.m.U.

Frauen, die E-Gitarre spielen? Gab es damals nicht. Frauen, die all ihre Wut in Texte packen und sie der Menge entgegenschleudern? Gab es damals nicht. „Here To Be Heard“ erzählt die Geschichte von The Slits − der weltweit ersten Frauen-Punkband − die mit ihrem rauen, technisch unbedarften Sound zu Pionierinnen des Punkrocks wurden. Von den Anfangszeiten mit Originalbesetzung Mitte der 70er in London über eine Zeit, in der jede ihre eigenen Kämpfe auszufechten hatte bis hin zur Wiedervereinigung der Band im Jahre 2005 − eine Geschichte, die 2010 endet, als Sängerin Ari Up an Krebs stirbt.

Die Dokumentation, eine Mischung aus Archivmaterial, nie zuvor gesehenen Bildern und Interviews mit den Bandmitgliedern, Punkrock-Legenden, Produzenten sowie O-Tönen von Menschen, die von den Slits beeinflusst wurden, lässt sich am besten mit einem Zitat von Ari Up selbst beschreiben: „Ich bin nicht hier, um geliebt zu werden, ich bin hier, um gehört zu werden.“

„I Can See Music!“ heißt die Musikfilmreihe im Orfeos Erben. Petra Klaus und Matthias Westerweller präsentieren exklusiv brandneue und alte, populäre und obskure, aber immer faszinierende Musikdokus & Filme, jeweils kombiniert mit einem Special.

 

Kuratoren:

Petra Klaus M.A.
ist seit 1982 im Frankfurter Kulturleben aktiv. Sie hat 1985 Radio X gegründet, maßgeblich mit aufgebaut und war dort von 1998 bis 2004 Geschäftsführerin. Sie ist Mitgründerin der taz und von »Indian Vibes Neue Generationen e.V.«, das seit 2009 das erfolgreiche »New Generations – Independent Indian Filmfestival« organisiert. Sie arbeitet freiberuflich als Onlineredakteurin, Radiojournalistin und als Kulturmanagerin.

 

Matthias Westerweller
alias Weller ist seit über 20 Jahren DJ und Tausendsassa in Sachen Musik.
1990: Start als DJ
1991-2001: Musikalische Ausbildung im Plattenladen
2001-2007: Product-Manager bei Playhouse | Klang Elektronik | Ongaku Musik
Seit 2005 DJ und Mitveranstalter der Open Air Reihe LAZY. am Schwedlersee
Seit 2006 eigenes Label Sundae Soul Recordings
Seit 2008 eigene Sendung »Hello Mellow Fellow« auf ByteFM
Seit 2009 »Frankfurter Hörschule« mit Klaus Walter

»Weller gehört zu Frankfurt wie das Gerippte und Heinz Schenk (R.I.P.)!«