KURZ.FILM.TOUR. 2017 – Teil 1: HEIM-KEHR

Mittwoch, 28-06     |     
20:30
Die Kinotournee Deutscher Kurzfilmpreis 2017
Unsere Gäste: Sylke Gottlebe (Kurzfilmspezialistin) & Regisseurin Annika Pinske

KURZ.FILM.TOUR. präsentiert die Kurzfilme, die 2016 mit dem Deutschen Kurzfilmpreis ausgezeichnet wurden.

 

Programm I: HEIM-KEHR

OCEAN HILL DRIVE

Von Miriam Gossing und Lina Sieckmann, Deutschland 2016, Experimentalfilm, 20 Minuten

OCEAN HILL DRIVE untersucht in dokumentarischen Bildern das seltene Phänomen des ’shadowflicker‘, welches sich aufgrund einer zu dicht platzierten Windturbine in einer Vorstadtsiedlung nahe Boston ereignet.

Deutscher Kurzfilmpreis in Gold für Experimentalfilme bis zu 30 Minuten

 

AUSSETZER

Von Benjamin Vornehm, Deutschland 2016, Spielfilm, 19 Minuten

Klaras Job ist es, Wohnungen auszuräumen. Ob von Verstorbenen, Flüchtigen oder Alten, die in Heime gesteckt werden. Das funktioniert aber nur solange, bis Klara in einer angeblich leeren Wohnung auf dessen alten Bewohner Friedrich stößt, der eigentlich schon längst auf dem Weg ins Altersheim sein sollte.

Nominierung für Spielfilme von mehr als 7 bis 30 Minuten

 

EIN AUS WEG

von Hannah Stragholz und Simon Steinhorst, Deutschland 2016, Animationsfilm, 20 Minuten

Alexander K.s Leben aus mehreren Perspektiven: seine Sicht aus der Strafgefangenschaft, die des Kommissars aus dem Kontext des polizeilichen Alltags und unsere aus dem Blickwinkel des Kinos.

Deutscher Kurzfilmpreis in Gold für Animationsfilme bis zu 30 Minuten

 

A QUIET PLACE

Von Ronny Dörfler, Deutschland/Rumänien, 2016, Spielfilm, 23 Minuten

Ein kleines, rumänisches Dorf fernab der Großstadt. Doch das scheinbar ruhige Idyll wird gestört als Cristina, eine junge Frau mit bewegter Vergangenheit, nach einigen Jahren zu ihrer Familie zurückkehrt. Die Rückkehrerin wird alles andere als herzlich empfangen und Zeugin eines brennenden Generationenkonflikts zwischen ihrer jüngeren Schwester Marina und den Eltern.

Nominierung für Spielfilme von mehr als 7 bis 30 Minuten

 

HOMEWORK

Von Annika Pinske, Deutschland, 2016, Spielfilm, 7 Minuten

Ein junger Vater (27), seine zwölfjährige Tochter, ein Nachtclub, zwei Geheimnisse und eine Lüge, die alles richten wird.

Deutscher Kurzfilmpreis in Gold für Spielfilme bis zu 7 Minuten

Gesamtlänge: 90 Minuten

    0

    Eintrittskarten:
    10,00 - normal
    7,00 - ermäßigt
    FILMPROGRAMM-INFORMATIONEN, KINOKARTEN & TISCHRESERVIERUNGEN:
    Hotline: 069 / 707 69 100

    reservierung@orfeos.de
    Orfeos Erben
    Hamburger Allee 45
    60486 Frankfurt

    Fax: 069 / 970 84 793

    Mo - Fr:
    11.30 - 15.00
    18.00 - 23.00

    Sa: 18.00 - 23.00
    So: Kein Restaurantbetrieb - Kino geöffnet